Ihre Nachricht an mich

PDF Drucken E-Mail

Der etwas andere Umgang mit ZAHL3N

Im Alltag benutzen wir Zahlen meist, um eine Menge zu beschreiben. Mit „5 km" sagen wir etwas über die Menge an Kilometern aus, die zu bewältigen sind, mit „49 Liter" beschreiben wir ein bestimmtes Volumen. Damit wollen wir uns hier nicht weiter befassen.

Wir können auch Zahlen anders betrachten. Nämlich als Beschreibung einer Qualität. Das haben wir in der Schule erfahren, als unsere Lehrer unsere Arbeiten mit Noten gewürdigt hatten. Hier wurde jedoch der Qualität gleichzeitig eine Wertung hinzugefügt.

Lassen wir die Wertung einfach außen vor und bleiben bei der Qualität der Zahlen.

Wenn wir uns daraufhin unser Geburtsdatum mit Jahr, Monat, Tag und Stunde der Geburt anschauen, können wir sehr viel über uns erfahren. Die Zahlen 0 – 9 beschreiben durch ihre Qualitäten unsere Grundveranlagungen. Und nicht nur die. Nach eingehender Betrachtung können wir darüber hinaus erkennen, was wir tun sollten, um unser Potential voll zu entfalten. Und natürlich auch, was passieren könnte, wenn wir das nicht tun. Kurz: wir können erkennen, welche Aufgaben wir zu erfüllen haben, was uns hilft und was nicht.

Schauen wir uns das Potential, das durch die Zahlen ausgedrückt wird, mal genauer an:

0 Die 0 ist wie der Urknall. Aus dem Nichts ist Alles entstanden. Sie ist Anfang und Ende zugleich, Mikrokosmos und Makrokosmos. Sie ist die unbegrenzte Vielfalt. Da Menschen mit dieser Fülle oft nur schwer umgehen können, bedeutet sie für uns oft auch Chaos.

1 Die 1 ist das Ur-Atom, das aus dem Ur-Knall entstanden ist. Sie steht für unsere Ein-zigartigkeit, für unsere Originalität und Individualität. Aber auch für unsere Ein-falt, unsere Sturheit und unseren Egoismus. Die 1 stellt unseren Geistpol dar.

2 Aus unserer Erfahrung wissen wir, es gibt kein oben ohne unten, kein vorne ohne hinten, kein schönes Wetter ohne schlechtes Wetter. Unser Leben spielt sich also in einer permanenten Dualität ab, ein Leben in und mit der 2. Sie steht auch für Polarität, für den Geist, der logisch denkt, zu einem Urteil kommt, aber auch grübelt oder zwei-felt.

3 Die 3 ist die Folge, das Ergebnis des Denkens. Sie ist Einsicht, Erkenntnis, Verständnis, der Auslöser und „Zündfunke" für unser Handeln. Sie ist die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen.

4 Das, was sich bei der 0, der 1, der 2 und der 3 in unserem Inneren abspielt kommt nun nach außen und kann auch von anderen wahrgenommen werden. Die 4 gibt uns den Rahmen für unser Handeln, sie ist das Ergebnis unseren inneren Analyse der Dinge. Mit dem Rahmen gibt sie uns eine Fixierung vor, unsere „kleine Ordnung", in der sich alles abzuspielen hat. Dem entsprechend lässt sie uns zielgerichtet handeln.

5 Aus der „kleinen Ordnung" der 4 ergibt sich die „große Ordnung" der 5. Sie stellt die Quint-Essenz dar, das Begreifen, was sich – bildlich gesprochen – hinter einer Fassade verbirgt. Sie verschafft uns den Über- oder gar Durchblick und lässt uns universelle Gesetze erkennen. Gleichzeitig nimmt sie uns in die Verantwortung, diese Gesetze zu leben, sprich uns menschlich bzw. menschenfreundlich zu verhalten, zu helfen und zu unterstützen.

6 Im Gegensatz zur 1 stellt die 6 unseren Kraftpol dar. Sie steht für Durchsetzungskraft, Vitalität, Triebkraft, Aggression (im Sinne von etwas tun, aktiv werden), Leidenschaftlichkeit. Die 6 bedeutet stets „vollen Einsatz". Selbst das Nichts-Tun findet unter diesem Motto statt.

7 Die 7 stellt in unserem Kulturkreis die heilige Zahl dar. Sie steht für Wachstum, Effektivität, für Lebenserfahrung und den Rhythmus des Lebens und die damit verbundene Kreativität, seine Aufgaben und das Leben zu meistern.

8 Unser Streben nach Harmonie und das Bewahren wollen der erreichten Harmonie wird durch die 8 ausgedrückt. Sie bedeutet Eleganz und Balance, Ausgewogenheit und Ausgeglichenheit. Mit dem Gedanken „Oh Augenblick verweile doch, du bist so schön" (Goethe, Faust, Der Tragödie 1. Teil) birgt sie aber auch die Gefahr der Stagnation.

9 Die 6, die alle Energie auf einen Punkt konzentriert, findet ihr Gegenstück in der 9. Hier ist die Bewegungsrichtung ungezielt nach außen, was Nervosität, Ungeduld, Sprunghaftigkeit zur Folge haben kann. Das große Thema der 9 ist Wandlung, Veränderung, egal in welche Richtung.

Dieses Wissen hilft uns selbst und kann auch sehr hilfreich sein, wenn wir andere Menschen unterstützen wollen. Das Wissen um die Zahlen ist auch eine hervorragende Ergänzung für Feng Shui-Beratungen.

Die Zahlen helfen uns zu verstehen. Sie sagen uns,

  • was "Lernphase" und "Zeit des Wachsens" für unser Leben bedeuten
  • welche Lebensaufgabe(n) wir haben
  • wie wir uns für die einzelnen Jahre rüsten können

Wenn Sie interessiert, was der aktuelle Monat aus der Sicht der Zahl3n zu bieten hat . . . hier erfahren Sie es